Desktop kiga uebersicht magazine symbolbild l
Redaktionsblog

Unsere Kindergartenhefte begleiten Sie durch eine aufregende Zeit

In der Kindergartenzeit macht ein Kind enorme Entwicklungssprünge. Kindergartenheft-Projektleiterin Claudia Landolt erinnert sich, wie sehr sie sich in dieser Zeit einen Leitfaden für Eltern gewünscht hätte. Und stellt unsere Kindergartenhefte vor – die genau diese Lücke schliessen.
Text: Claudia Landolt
Bild: Gabi Vogt / 13 Photo
Wie bedeutsam der Kindergarten für das Kind und für seine Eltern ist, weiss man erst, wenn man mitten drin ist. «Wie klein er doch noch ist», seufzte ich am ersten Kindergartentag meines Erstgeborenen. Um ein Jahr später festzustellen: «Wie gross er doch inzwischen ist.»

Ach, wie sehr hätte ich mir doch gerade beim ersten Kind gewünscht, jemand hätte mir gesagt, wie rasant Kinder sich im Kindergarten entwickeln. Jemand, der nicht Google heisst. Jemand der mir gesagt hätte: «So und so könnte man das machen.» 
 
Genau deshalb haben wir für Sie, liebe Eltern, die Kindergartenhefte konzipiert. Die Stiftung Elternsein, Herausgeberin des Schweizer ElternMagazins Fritz+Fränzi, will Sie, liebe Mütter und liebe Väter, während dieser spannenden Zeit begleiten und Ihnen zur Seite stehen, wenn es anstrengend wird. 
«Das zentrale Entwicklungsmotiv in diesem Alter ist das Zusammensein mit anderen Kindern.»
Kinderarzt Herbert Renz-Polster
Dass es dazu kommt, ist gut möglich. Denn die Herausforderungen sind zahlreich.  Mit dem Eintritt in den Kindergarten beginnt für das Kind die erste Stufe der Volksschule, es wird sanft auf das schulische Lernen vorbereitet. Ihr Sohn oder Ihre Tochter sind erstmals mit einer sehr grossen und sehr heterogenen Kindergruppe konfrontiert, haben mehrere Bezugspersonen und lernen viele neue Aktivitäten kennen. Das Kind selbst muss lernen sich anzupassen, im Stuhlkreis still zu sitzen und zu warten, bis es an der Reihe ist. Viel wird von ihm gefordert– eine immense Anpassungsleistung.
 
Das spannendste aber sind die vielen anderen «Gspänli» ihres Kindes. Um es mit den Worten des deutschen Kinderarztes und Buchautors Herbert Renz-Polster zu sagen: «Das zentrale Entwicklungsmotiv in diesem Alter ist das Zusammensein mit anderen Kindern.»

Natürlich möchten die Kinder diese neu geknüpften Kontakte in der Freizeit vertiefen. Oft wachsen in dieser Zeit die ersten tiefen Freundschaften, die das Kind manchmal sogar über die Schulzeit hinaus begleiten. Und so ist es nicht selten, dass an Ihrem Tisch oder in Ihrem Wohnzimmer bald einmal zwei oder drei Kinder mehr sitzen und spielen werden. Von den vielen anstehenden Geburtstagspartys und Einladungen dazu ganz zu schweigen.
 
Die Kindergartenzeit ist ein grosses, wunderbares Abenteuer – freuen Sie sich darauf. 
 
Ich wünsche Ihnen viel Lesevergnügen – und Ihrem Kind einen guten Start.
 
Herzlich – Ihre Claudia Landolt, leitende Autorin und Projektleiterin Kindergartenhefte
mit Florina Schwander, Online-Redaktorin und Redaktorin Kindergartenhefte

Klicken Sie sich durch den Überblick unserer Kindergartenhefte:


Bestellmöglichkeit für Kindergartenlehrpersonen:

Kindergartenlehrpersonen, die zu wenig Magazine geliefert bekommen haben, können diese  hier kostenfrei nachbestellen, um sie an Eltern zu verteilen.

Eltern, die das Magazin bestellen möchten, nutzen bitte unsere Ausgabe-Bestellen-Seite.

Mehr lesen zum Thema Kindergarten: 

Alle bisher erschienenen Artikel rund ums Thema Kindergarten finden Sie in der gleichnamigen Rubrik
Anzeige

0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren