Desktop samichlaus wirfragenuns hl
Redaktionsblog

Glauben deine Kinder an den Samichlaus?

In unserer neuen Serie «Wir fragen uns ...» stellen wir uns in der Redaktion gegenseitig Fragen aus dem grossen Familienuniversum. Auf die erste Frage antwortet Chefredaktor Nik Niethammer:
«Lieber Nik, glauben deine Kinder eigentlich noch an Samichlaus und Christkind?» 
Text: Nik Niethammer
Bild: Pexels / ZVG
Als wir neulich durch den Wald liefen, sagte meine Tochter, die Kinder in der Schule hätten ihr erzählt, den Nikolaus gebe es gar nicht. Das seien verkleidete Männer mit angeklebten Bärten. «Die sagen das bloss, weil sie den echten Nikolaus noch nie gesehen haben», meinte die Tochter entrüstet. «Den gibt es nämlich wirklich, der wohnt bei uns im Wald. Ich habe ihn ja selbst gesehen.»
 
Letztes Jahr drückten unsere Kinder ihre Nasen stundenlang an der Scheibe platt, um einen Blick auf den Mann mit dem roten Mantel zu erhaschen. Bis heute sind sie überzeugt, dass der Samichlaus nur deshalb nicht an unsere Tür geklopft hat, weil sein Schmutzli Angst vor Hunden hat. Dass der echte Samichlaus aus dem Wald zu unserem Haus kam, darüber gibt es kaum Zweifel. Denn die Stiefel, die die Kinder abends vor die Tür gestellt hatten, waren am Morgen prall gefüllt. 

Die Advents- und Weihnachtszeit ist bei uns eine besondere, geheimnisvolle Zeit. Es duftet im ganzen Haus nach Kerzen und frischen Tannzweigen, ein Advendskalender mit 24 Säcklein spannt sich im Wohnzimmer über die Fensterfront, an der Wand wartet ein Engeli, um jeden Tag eine Stufe hinabzusteigen bis zur 24. Stufe an Heiligabend.
 
Es sind die Rituale, die unsere Kinder so sehr lieben. Der Kaufmannsladen, der pünktlich zum 1. Advent im Wohnzimmer steht, der selbstgeflochtene wagenradgrosse Adventskranz, der von der Decke hängt. Oder die Tanne, die wir jedes Jahr an Heiligabend im Wald schlagen und gemeinsam nach Hause tragen. Und die sich – oh Wunder, nachdem die Türe zur Stube zugesperrt wurde – in einen wunderbar geschmückten Christbaum verwandelt. 
Alle helfen mit beim Transport des Christbaums im Hause Kallert/Niethammer!
Alle helfen mit beim Transport des Christbaums im Hause Kallert/Niethammer!
Während die Tochter sich mit der Frage beschäftigt, ob man dem Samichlaus nicht mal beim Lebkuchenbacken zusehen könnte, umtreiben den zwei Jahre älteren Bruder logistische Aspekte des Weihnachtsfestes. Wie um alles in der Welt hat das Christkind letztes Jahr die sperrige Werkbank durchs enge Treppenhaus in den oberen Stock gehievt? Für die Tochter ist der Fall klar: Da müssen der Nikolaus und der Schmutzli mitgeholfen haben!
 
Als der Sohn die Antwort seiner Schwester hört, lächelt er milde ...
Thumbnail editorial nik niethammer
Nik Niethammer ist Chefredaktor und Vater einer Tochter, 7 und eines Sohnes, 9.
Möchten Sie sich diesen Artikel merken? Dann posten Sie gerne dieses Bild auf Ihre Pinterest-Pinnwand. Wir freuen uns, wenn Sie unseren Pinnwänden bei Pinterest folgen.
Möchten Sie sich diesen Artikel merken? Dann posten Sie gerne dieses Bild auf Ihre Pinterest-Pinnwand. Wir freuen uns, wenn Sie unseren Pinnwänden bei Pinterest folgen.

Die nächste Frage geht an Florina Schwander, Redaktorin Print und Online: 

«Liebe Florina, sag mal, bekommen deine Zwillinge dieselben Geschenke zu Weihnachten?» 
Die Antwort folgt in zwei Wochen ... 

Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren