Bergseen - Familienausflugstipp
Unterwegs

Eine kühle Erfrischung in den Bergen

Eine erfrischende Abkühlung für die ganze Familie – das bieten die Bergseen der Schweizer Alpen. Wir haben für Sie sechs schöne Bergsee-Tipps zusammengstellt, die sich für einen Tagesausflug mit Kind und Kegel eignen. 
Text: Irena Ristic & Claudia Landolt
Bilder: Films/Gaudenz Danuser, fotolia, myswitzerland.com, Zermatt Tourismus, Tourismusverein Waadt/Waadtländer Alpen

Der Beitrag wurde am 17. Juni 2021 aktualisiert. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Corona-Pandemie an vielen Orten derzeit spezielle Schutzkonzepte gelten. Konsultieren Sie bitte vor Ihrem Besuch die Website, um sich über aktuelle Öffnungszeiten, mögliche Einschränkungen des Betriebs und die Durchführung von Anlässen zu informieren.

Glitzernde Diamanten auf dem Seegrund

Die Waadtländer Alpen sind immer eine Reise wert – und die Region rund um Les Diablerets sowieso: Umgeben von Tannenwäldern lädt der Lac Chavonnes auf 1'690 Höhenmetern oberhalb von Villars-sur-Ollon zu Sonnenbaden und Seelenbaumeln ein.

Mitten im Wald gelegen, nur einen Katzensprung vom berühmten Skigebiet Les Diablerets entfernt, ist der türkis schillernde Lac des Chavonnes ideal für einen Familienausflug. Wer sich traut, badet im eiskalten Wasser oder belässt es  beim entspannten Sonnenbaden am Seeufer. Doch Obacht! Eine lokale Legende besagt, dass auf dem Grund ein Schatz vergraben liegen soll, der von einer Fee (und ehemaligen Prinzessin), eifersüchtig bewacht wird. Bei den vermeintlich auf dem Seeboden funkelnden Diamanten handelt es sich wohl eher um Mineral-Pyrit-Felsen. Sehenswert ist dieses Naturschauspiel aber allemal. 
Preise: gratis, frei zugänglich (exklusiv Bergbahn-Ticket)

Infrastruktur & Aktivitäten. Für den kleinen Hunger serviert das Restaurant des Chavonnes-Sees lokale Gerichte. Wer möchte, kann auch dort übernachten. Tretboote vor Ort sind vorhanden für eine kleine Erkundungsfahrt auf dem See.

Anfahrt: Bergbahn Bex-Villars-Bretaye. Bei der Haltestelle «Bretaye» aussteigen. Von dort aus führt ein 2 Kilometer langer Weg zum See.

Weitere Informationen: www.villars-diablerets.ch > chavonnesee

Fünf Seen im Angesicht des «Horu»

Wieso sollte man sich auf einen Bergsee beschränken, wenn man gleich fünf  auf der schönen Fünfseen-Wanderung oberhalb von Zermatt geniessen kann? Weltberühmtes Fotomotiv inklusive. 
Startpunkt ist der Blauherd (2571 Meter über dem Meer), wo sich ein imposantes Panorama auf verschneite Gipfel – und natürlich auf das weltberühmte Matterhorn eröffnet. Die Wanderroute ist wunderbar für Familien mit Kindern ab 6 Jahren geeignet. Die Fünfseen-Wanderung verbindet den Stellisee, Grindjisee, Grünsee, Moosjisee und Leisee – Bergseen, die so unterschiedlich in Form, Farbe wie Grösse im Angesicht des majestätischen «Horu» glitzern.

An jeder See-Station gibt es etwas Neues zu entdecken oder zu unternehmen: Am Leisee heisst es zum Beispiel «Badehosen ausgepackt» und rein in das frische Nass. Am Grünsee lassen sich eindrückliche Arven bewundern, die trotz karger Landschaft gedeihen. Die Königin der Alpen, wie die fünfnadelige Arve im Volksmund auch genannt wird, ist bestens ans rauhe Bergklima angepasst und trotzt stoisch Wind und Wetter. Am Grindjisee wachsen nicht nur seltene Alpenblumen (bitte nicht pflücken!), sondern auch faszinierende Hochmoorvegetationen. Und mit etwas Wetterglück werden Wanderinnen und Wanderer am Stellisee, Grindjisee und Moosjise mit einem weltbekannten Postkarten-Motiv beschenkt, dann nämlich, wenn sich das «Horu» auf der Seeoberfläche spiegelt.

Preise: gratis, frei zugänglich (exklusiv Bergbahn-Ticket)

Infrastruktur & Aktivitäten: Matterhornspiegelung im Stellisee, Grindjisee und Leisee, Bademöglichkeit im Leisee und Grünsee (keine Badeaufsicht). Speziell der Leisee ist beliebt bei Familien. Mit Kinderspielplatz, Grillplätzen, Picknickplätzen, Pavillon zum Picknicken, Spielfloss und einem tollen Panorama auf das Matterhorn ist der Leisee ein perfektes Familienausflugsziel.

Anfahrt: Standseilbahn ab Talstation Zermatt bis Sunegga. Dann heisst es umsteigen. Mit Achtergondeln und Sechser-Sesselliften geht's auf den Blauherd.

Mehr Info: www.zermatt.ch > Fünfseenwanderung Zermatt
Anzeige
 Sie möchten sich diesen Artikel merken? Oder ihn ein andermal fertig lesen? Dann pinnen Sie dieses Bild auf Ihr Pinterest-Board. Wir freuen uns über Follower auf Pinterest!
 Sie möchten sich diesen Artikel merken? Oder ihn ein andermal fertig lesen? Dann pinnen Sie dieses Bild auf Ihr Pinterest-Board. Wir freuen uns über Follower auf Pinterest!

Strandfeeling in den Bergen: Der Crestasee

Wer mag, kann den Besuch beim Caumasee mit der Wanderung durch die Rheinschlucht und der fabulösen Aussichtsplattform il Spir vereinbaren («Zwei Seen-Wanderung»), wo als Belohnung der atemberaubende Crestasee lockt. 
Man nennt ihn auch den «See am Waldgrat», weil er sich in einer kleinen Waldlichtung befindet. Der malerische See gehört zum Inventar der geschützten Naturdenkmäler im Kanton Graubünden, auch hier ist das Wasser glasklar und türkisblau. Die üppige Ufervegetation lädt Kinder ein, auf Entdeckungsreise zu gehen. Mit etwas Glück lassen sich kleine Krebse entdecken. Im Sommer ist das 844 M. ü. M. gelegene Naturbad mit Bootsvermietung und Kiosk bis September geöffnet, erreichbar ist es nur zu Fuss (kinderwagentauglich).
Preise: Eintritt Erwachsene: 7 Franken (mit Gästekarte 5 Franken), Kinder 3 Franken, Familienabos

Infrastruktur & Aktivitäten: Badeaufsicht, Ruderboot, Stand-up Paddle, Gasthaus, Kiosk, Feuerstelle, Umkleideräume, Toiletten, Nichtschwimmerbereich, Spielplatz, Hunde erlaubt.

Anfahrt:
In den Sommermonaten am Abend Shuttle-Bus

Weitere Informationen:  www.crestasee.ch

0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.