Laura Simon: Mädchen interessieren sich auch für andere Dinge als Ponys und Schminktipps
Entwicklung

«Mädchen interessieren sich auch für anderes als Schminktipps»

3 Fragen an Laura Simon, eine der Initiantinnen der neuen Zeitschrift «Kosmos»*, die sich hauptsächlich an Mädchen richtet.
Interview: Florina Schwander

Frau Simon, warum braucht die Schweiz eine Zeitschrift für Mädchen?

In der Schweiz gibt es viele Zeitschriften für Mädchen, diese sind aber thematisch sehr einseitig: Ponys und Prinzessinnen im Primarschulalter, Schminktipps und Stars im Teeniealter. Dabei interessieren sich Mädchen auch für ganz andere Dinge. «Kosmos» nimmt Mädchen ernst und traut ihnen etwas zu. Jede Ausgabe beleuchtet ein Thema von unterschiedlichsten Seiten. In der ersten Ausgabe dreht sich alles um die Stimme, von der politischen Stimme über die Gesangsstimme bis zum Wutschrei. Unser Wunsch wäre, dass eine Community, ein schweizweites Netzwerk für Mädchen entsteht.
Laura Simon ist eine der vier Gründerinnen von «Kosmos»
Laura Simon ist eine der vier Gründerinnen von «Kosmos»

Was genau sind Inhalte oder Themen, die sich speziell an Mädchen richten?

Die Inhalte von «Kosmos» sind für Mädchen und Buben gleichermassen interessant. Daher nennen wir es «Das Magazin für Mädchen (und den Rest der Welt)». Im Unterschied zu den meisten Medien­produkten kommen in «Kosmos» aber mehrheitlich Mädchen und Frauen zu Wort.

Bräuchte es nicht auch eine feministisch-­fortschrittliche ­Zeitschrift für Jungs?

Wir finden auch, dass Buben andere Vorbilder verdienen, und fänden ein Magazin mit ähnlichem Anspruch für Jungs super. Dennoch wollten wir ein Magazin schaffen, in dem Mädchen für einmal die volle Aufmerksamkeit bekommen. Denn Frauen erhalten in den Medien immer noch deutlich weniger Raum als Männer. Bei Medien, die sich an beide Geschlechter richten, besteht oft die Gefahr, dass man einfach den Status quo der Gesellschaft wiedergibt und Rollenklischees bedient. Zudem wurde uns von Menschen aus der Jugendarbeit zugetragen, dass die Geschlechtergrenzen zwar aufgeweicht werden, aber gleichzeitig das Bedürfnis da ist, Dinge innerhalb der eigenen Gruppe zu tun. Mädchen im Primarschulalter fühlen sich oft wohler, Neues auszuprobieren, wenn sie nur unter Mädchen sind.

«Kosmos» erscheint 6 Mal pro Jahr und richtet sich an Mädchen zwischen 8 und 13.
www.kosmosmag.ch

* «Kosmos» ist eine eingetragene Marke der Franckh-Kosmos Verlags GmbH & Co. KG; Stuttgart. Die Verwendung erfolgt mit freundlicher ­Genehmigung des Kosmos-Verlags.

Mehr zum Thema Mädchen und Jungs


Anzeige

0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.