Hilft gegen Stress: Gezeichnetes Mädchen scheint sich zu hinterfragen
Stress nicht rum

Perfektionismus ade: Wie man den Druck rausnimmt

In der Video-Serie «Stress nicht rum» geben die Psychologen Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund einfach umsetzbare Tipps gegen das ständige Gefühl von Stress und Druck. Heute: Perfektionismus beenden mit verschiedenen Zielsetzungen. 
Wenn eine Aufgabe zu gross erscheint, kann es helfen, verschiedene Ziele zu definieren, wie im Video gezeigt.

  1. Das Minimalziel: Was ist das absolute Minimum, um zum Beispiel in die nächste Klassenstufe versetzt zu werden? Was muss man dafür tun? 

  2. Das «Es wäre schön-Ziel»: Welche Leistung, Bewertung, welches Ergebnis wäre erfreulich? Welche Schritte sind dafür nötig?

  3. Das Traum-Ziel: Welches Ergebnis wäre toll, wenn das Leben ein Wunschkonzert wäre? Was wäre nötig, um dorthin zu gelangen?

Meist stellt man bei dieser Übung fest, dass die Minimalanforderungen relativ problemlos zu schaffen sind und man mit weniger Aufwand als ursprünglich angenommen auf der sicheren Seite ist.

Ist dies nicht der Fall, wird rasch klar, dass die Aufgabe im Moment zu komplex ist und man sich Hilfe organisieren muss. Gleichzeitig weitet sich das Denken, indem man Qualitätsabstufungen definiert, anstatt in Extremen wie «perfekt» oder «schlecht» zu denken. Die Methode fühlt sich nach Selbstbestimmung an, denn sie zeigt:  «Ich darf mitbestimmen, welche Massstäbe ich anlege.»

Die Videos der Serie «Stress nicht rum» der Psychologen Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund entstehen in Kooperation mit der Stiftung Elternsein - Herausgeberin des Schweizer Elternmagazin Fritz+Fränzi. Und mit Unterstützung von Pro Familia sowie des Bundesamts für Gesundheit.

Möchten Sie sich diesen Artikel merken? Nichts einfacher als das! Pinnen Sie doch dieses Bild auf Ihr Pinterest-Board. Wir freuen uns, wenn Sie uns auch auf Pinterest folgen.
Möchten Sie sich diesen Artikel merken? Nichts einfacher als das! Pinnen Sie doch dieses Bild auf Ihr Pinterest-Board. Wir freuen uns, wenn Sie uns auch auf Pinterest folgen.

Weitere Folgen der Serie «Stress nicht rum»:


Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.