Advertorial

Ist heute ein traditioneller Lehrberuf weniger wert?

Wie kann man attraktiv vermitteln, dass das «alte» Handwerk gar nicht alt ist, sondern von sehr viel Innovation zeugt? Die 15. Berufsmesse Zürich zeigt unter den rund 240 Lehrberufen, die vorgestellt werden, wie zukunftsträchtig auch viele «klassische» Berufe sind. 
Ein Jugendlicher, der sich heutzutage für einen Lehrberuf entscheiden soll, muss sich zwangsläufig auch mit einigen Zukunftsfragen beschäftigen: Wie wird sich der Beruf im Zuge der Digitalisierung verändern? Welche Fähigkeiten werden in zehn Jahren zusätzlich gefragt sein? Und: Wird es den Beruf längerfristig überhaupt noch geben? Ein Elektroniker muss sich mittlerweile vermehrt mit erneuerbaren Energien und Smart Home, ein Strassenbauer mit ferngesteuerten Baumaschinen, ein Schreiner mit CAD-Technologie und ein Handwerker auf dem Bau vermehrt mit Tablets, Drohnen, Solarpanels oder digital unterstützten Arbeitsgeräten auskennen. 
Die grosse Herausforderung ist es, Digitalisierung und Automatisierung mit Tradition zu verbinden. Darauf fokussiert sich die diesjährige Berufsmesse.
Speziellen Fokus legt die Berufsmesse Zürich dieses Jahr auf traditionelle Berufe – das klassische Handwerk, das sich oft mehr gewandelt hat als man sich landläufig vorstellt: Viele Berufsbilder im Handwerksbereich sind im Umbruch oder müssen sich sogar neu erfinden. Die grosse Herausforderung ist es, Digitalisierung und Automatisierung mit Tradition zu verbinden, damit diese Berufsfelder nach wie vor spannend bleiben. Die diesjährige Ausgabe der Berufsmesse fokussiert sich auf genau dieses Thema. Zusätzlich wird ein Lehrberuf dieses Jahr an der Berufsmesse Zürich Premiere feiern: Erstmals wird die Lehre des/der Kunststofftechnologe/-technologin vorgestellt. 

Do-It-Yourself an den Ständen

Anpacken ist an der Berufsmesse Zürich daher Programm – in mehrfacher Hinsicht: Punkto Aufklärungsarbeit seitens der Lehrlingsbetriebe und Branchen zur Ausbildung und den Weiterbildungsmöglichkeiten einerseits. Anderseits können die Jugendlichen dank interaktiven Ständen das Handwerk diverser Berufsgattungen einmal selber erleben. 
Die Stationen zeigen auch Anwendungen von Augmented und Virtual Reality oder die Arbeit mit Drohnen.
Die Stationen zeigen auch Anwendungen von Augmented und Virtual Reality oder die Arbeit mit Drohnen.
So zeigt der Drogistenverband sozusagen von der Pike auf die Herstellung einer geheimnisvollen Rheuma- respektive Venensalbe, während das Autogewerbe die Jugendliche ein Modellauto bauen lässt, um nur zwei unter vielen Interaktionsmöglichkeiten zu nennen. Selbstverständlich beschränkt sich die Interaktivität nicht auf die analoge Welt: Andere Stationen zeigen Anwendungen von Augmented und Virtual Reality, die Arbeit mit Drohnen oder den Einsatz von Robotern wie den «Gschänkli-Verteil-Roboter» von Swiss Plastics.

Breites Rahmenprogramm

Die Berufsmesse Zürich wird an jedem der fünf Ausstellungstage von einem breiten Rahmenprogramm bereichert: Von der Suche nach dem «richtigen» Beruf, der ersten Bewerbung über die Schnupperlehre und den ersten Lehrlingslohn bis hin zu neuen Phänomenen bei der Lehrstellensuche wie Social Media decken die Informationsveranstaltungen ein breites Spektrum an Themen ab. 

Auch das Jonglieren mit Arbeit, Freizeit und Hobby – wichtige Faktoren in der Lebenswelt der Jugendlichen – wird nicht zu kurz kommen. Am Stärkenworkshop werden die jungen Besucher so richtig auf die Probe gestellt: Hier können Jugendliche ein individuelles Stärkenprofil und ein Bewusstsein für persönliche Kompetenzen erarbeiten. Das hilft ihnen bei der Schnupperlehr- oder Lehrstellensuche zu punkten.

Elterninfo an der Berufsmesse Zürich

Der KMU- und Gewerbeverband Kanton Zürich (KGV) und die MCH Messe Zürich – seit 15 Jahren die Veranstalter der grössten Schweizer Berufsschau – laden jeweils am Mittwochnachmittag und am Samstag zu speziell auf die Bedürfnisse der Eltern zugeschnittenen Veranstaltungen ein. 

Hier erfahren Eltern zum Beispiel, was sich in der Lehrstellensuche alles verändert hat, wie sie Ihr Kind bei der Lehrstellensuche und im Umgang mit dem ersten Lohn unterstützen können, welche Voraussetzungen für eine Berufsmaturität nötig sind, was die Erwartungen an die Lernenden sind und was in der Berufsbildung neu ist. 
Der KMU- und Gewerbeverband Kanton Zürich (KGV) und die MCH Messe Zürich laden jeweils am Mittwochnachmittag und am Samstag zu speziell auf die Bedürfnisse der Eltern zugeschnittenen Veranstaltungen ein. Info: berufsmessezuerich.ch/elterninfo
Der KMU- und Gewerbeverband Kanton Zürich (KGV) und die MCH Messe Zürich laden jeweils am Mittwochnachmittag und am Samstag zu speziell auf die Bedürfnisse der Eltern zugeschnittenen Veranstaltungen ein. Info: berufsmessezuerich.ch/elterninfo
Am Samstag findet eine Infoveranstaltung statt, bei der unter anderem die Durchlässigkeit der Berufslehre, die Karrierechancen, aber auch die Anforderungen der Ausbildner an einen Lernenden thematisiert wird. Die Veranstaltung «Berufsbildung heute – für Eltern» findet im Rahmen der Berufsmesse Zürich am Samstag, 23. November 2019, von 11 bis 12.10 Uhr im Forum statt. Anmeldungen unter berufsmessezuerich.ch/elterninfo.

Welt- und andere Meisterschaften

Im Rahmen der Eröffnungsfeier werden auch die beiden Zürcher Teilnehmerinnen an den Berufsweltmeisterschaften in Kasan (RU) von ihren Erfahrungen im internationalen Feld der jungen Elite-Berufsleute berichten. A propos Meisterschaften: Während der Berufsmesse Zürich treten 18 Kandidaten/innen im Wettkampf um den kantonalen FaGe-Meistertitel an. Die drei Erstplatzierten der kantonalen Meisterschaften 2019 nehmen automatisch an den nationalen Berufs-Schweizermeisterschaften FaGe teil, welche im Rahmen der SwissSkills im Herbst 2020 in Bern stattfinden.

Die Berufsmesse Zürich 2019 auf einen Blick

Die Berufsmesse Zürich 2019 auf einen Blick
 
Angebot
Über 240 Lehrberufe und Grundbildungen sowie 300 Weiterbildungen

Messedatum                       
Dienstag, 19. bis Samstag, 23. November 2019

Ort                                      
Messe Zürich (Hallen 1 und 2) in Oerlikon

Öffnungszeiten                    
Di bis Fr von 8.30 bis 17 Uhr, Sa von 10 bis 17 Uhr

Eintritt                                
kostenlos

Telefon
+41 58 206 22 58

Anschrift
MCH Messe Zürich | Wallisellenstrasse 49 | 8050 Zürich

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.