Gefahr Fertigkaffee für Jugendliche
Ernährung
Seite 2

Eltern leben vor

Falls Sie selbst zu den Kaffeekaltgetränke-Liebhabern gehören und sich hin und wieder einen Becher gönnen, hat Ihr Kind das bestimmt schon bemerkt und möchte diese unter Umständen auch probieren. Verbote lösen oftmals das Gegenteil aus, oder sie führen dazu, dass Ihr Kind heimlich am ­Kaffeebecher nippt. Die folgenden Tipps können für Sie als Eltern hilfreich sein:

  • Frühstücken ist das A und O: Planen Sie am Morgen genügend Zeit ein, damit das Frühstück noch zu Hause stattfinden kann und nicht jeden Morgen eine schnelle Alternative unterwegs gewählt werden muss.
  • Wenn Sie zu To-go-Getränken greifen, sollten Sie versuchen, diese in Ruhe zu trinken, auch wenns gerade hektisch zugeht. Dadurch ist das Genussgefühl grösser und hält länger an.
  • Kalter Kaffee kann auch selbst hergestellt werden: Kaffee am Vorabend machen, über Nacht abkühlen lassen, am Morgen mit Milch und je nach Bedarf mit wenig Zucker süssen.
  • Grundsätzlich sollte für alle Familien­mitglieder Wasser den grössten Anteil der Flüssigkeitszufuhr ausmachen. Stellen Sie zu Hause eine Wasserkaraffe auf den Tisch, damit es immer verfügbar ist, für unterwegs eignet sich eine wiederverwendbare Flasche, die Sie immer wieder mit Wasser auffüllen können.

Auch interessant: 

  • Das macht eine Dose Red Bull mit dem Körper Ihres Kindes
    Energydrinks stehen bei Jugendlichen hoch im Kurs. Die koffein-, säure- und kalorienhaltigen Getränke sollen die Leistungsfähigkeit steigern und auf Partys die Müdigkeit vertreiben. Forscher halten mehr als zwei Dosen pro Tag fürproblematisch. Und warnen vor Langzeitschäden. 

Zur Autorin: 

<div><strong>Vera Kessens </strong>ist BSc Ernährungsberaterin SVDE bei Betty Bossi AG.</div>
Vera Kessens ist BSc Ernährungsberaterin SVDE bei Betty Bossi AG.

Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.