«Kinder schulden ihren Eltern nichts» - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

«Kinder schulden ihren Eltern nichts»

Lesedauer: 2 Minuten
Die Philosophin Barbara Bleisch sagt, dass Kinder den radikalen Schritt, die Eltern aus ihrem Leben zu entfernen, niemals freiwillig und erst nach vielen Verletzungen vollziehen. Dieser Akt der Befreiung sei aber richtig und wichtig – und für die eigene Entwicklung manchmal sogar unabdingbar.

Um was geht es:

  • Eine Eltern-Kind-Beziehung ist einer der intensivsten Beziehungen eines jeden Menschen.
  • Bricht ein Kind den Kontakt zu seinen Eltern ab, trifft das viele Mütter und Väter wie ein Blitz aus heiterem Himmel.
  • Die Eltern sollten sich klarmachen, dass kein Kind leichtfertig den Kontakt abbricht.

Warum ein Kind das Recht hat, den Kontakt zu seinen Eltern zu kappen und unter welchen Umständen ein Neuanfang wieder möglich ist, lesen Sie im Interview mit der Philosophin Barbara Bleisch.

Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration