Schule21 macht glücklich
Schule

Schule21 macht glücklich

Im Schweizer Bildungssystem besteht neben dem Lehrplan 21 keine gemeinsam getragene Vision. Höchste Zeit, dies zu ändern! Jetzt schreiben Mitglieder des Verbands Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz gemeinsam ein Buch über die zeitgemässe Schule im 21. Jahrhundert.
Text: Jörg Berger 
Illustration: Beatrix Winistörfer
Bild: Rawpixel.com

Mit allen Sinnen lernen

Warum dieser Titel, fragen Sie sich vielleicht. «Glücklich» deshalb, weil unsere Schule nicht allein zu einem glücklichen und mündigen Leben nach der Schulzeit verhelfen soll. Vielmehr sollen die Schülerinnen und Schüler und wir Erwachsenen die Lern- und Arbeitszeit selbst als glücklich und erfüllend erleben. «Schule21» gleich aus vier Gründen: Das Buch handelt von unserer ­Vision einer zeitgemässen Schule im 21. Jahrhundert. Es bezieht sich unter anderem auf den kompetenzorientierten Lehrplan 21. Zur Vision können Schulleiterinnen und Schulleiter aus allen 21 deutschsprachigen Kantonen beitragen. Und das Buch wird im Jahr 2021 erscheinen.
«Schule21 ist eine Schule, die sich selbst als lernende Organisation erlebt.» 
«Schule21 ist eine Schule, die sich selbst als lernende Organisation erlebt.» 
Schule21 ist eine Schule, in der Schülerinnen und Schüler mit allen Sinnen lernen: geistig, musisch und physisch. Die Schule21 schafft Gelegenheiten, in denen sie ihre Stärken entfalten. Es ist eine Schule, in der jeder einzelne Schüler, jede einzelne Schülerin die eigene Struktur findet und an gemeinsamen Projekten mitarbeitet. Diese entspringen den Herzen der Kinder und Jugendlichen und haben einen direkten Zusammenhang mit den grossen Herausforderungen unserer Zeit. Die Schülerinnen und Schüler lernen, sich selbst einzuschätzen und weitgehend selber zu entscheiden, was sie mit ihrer Zeit anfangen wollen. 

Schule21 nutzt und gestaltet den Raum vielseitig. Sie hat einen Sitzkreis, eine Leseecke, einen Reflexionsort, Rückzugsmöglichkeiten, einen selbst eingerichteten Studiumsplatz, Begegnungszonen für Dialoge, Diskussionen und Präsentationen. Und einen sogenannten Makerspace – einen innovativen Lern- und Arbeitsort, in dem Schülerinnen und Schüler dazu ange­halten werden, eigene Erfindungen zu machen. Die Schule21 verfügt über einen sicheren Zugang zum Internet. Digitale Technologien werden verstanden, anerkannt und ethisch und verantwortungsbewusst genutzt.

Schule21 ist eine Schule, die sich selbst als lernende Organisation erlebt und in der die Mitarbeitenden eng zusammenarbeiten, gemeinsam lernen, Entwicklungen initiieren, miteinander über ihre Erfahrungen in der Lernberatung sprechen und Erfolge wertschätzen. Damit handelt, verändert und entfaltet sich die Schule mit dem Blick auf die Gegenwart, auf die Forschung und auf globale und lokale Realitäten und entwickelt ihre eigene Identität.

Was ist Schule21?

Schule21 ermutigt Schülerinnen und Schüler, über ihr eigenes Lernen nachzudenken und dieses als persönliche Leistung anzuerkennen. Sie achtet darauf, dass Autonomieerfahrung, Kompetenzerwerb und soziale Eingebundenheit gleichwohl erlebt werden, sodass Schülerinnen und Schüler möglichst selbstbestimmt, intrinsisch motiviert und angstfrei lernen. 
Schule21 ist eine Schule, 
in der Kinder lernen, 
sich selbst ­einzuschätzen und ­weitgehend selber  entscheiden, was sie mit ­ihrer Zeit anfangen wollen.
Schule21 ist eine Schule, in der sich alle verständigen und in der die benötigten Grundlagen für kreatives Denken und Handeln ermöglicht werden. Es ist eine Schule, in der Schülerinnen und Schüler die Sprache des kritischen Denkens lernen und die Sprache der Emotionen. 

Schule21 ist eine Schule, in der psychische und physische Gewalt ebenso wenig Platz haben wie Mobbing. Stattdessen sollen die Schülerinnen und Schüler ihre Talente entfalten können und darin gefördert werden.
Anzeige

Ein Buch mit vielen Autorinnen und Autoren 

Unsere Vorstellungen einer Schule des 21. Jahrhunderts haben uns im Januar dazu bewogen, ein kollaboratives Buchprojekt zu starten. Innerhalb weniger Wochen sind über 50 Schulleiterinnen und Schulleiter unserem Aufruf gefolgt, ihre Ideen, Erfahrungen und Visionen für die Schule21 aufzuschreiben. Ein Auszug aus den bisher eingegangen Exposées:

  • Humor in der Schule
  • Integration tut (allen) gut
  • In der Gegenwart steckt viel Zukunft
  • Ganzheitliches Lernen fürs Leben im 21. Jahrhundert
  • Draussenschule – wer sich ­orientiert, muss sich bewegen
  • Robot your classroom
  • Technologien nutzen – ethisch und verantwortungsvoll
  • Agiles Lernen
  • Alles beginnt bei sich selbst
  • Eltern mit Wirkung
  • Begutachtung statt Noten

Das Buch «Schule21 macht glücklich» soll in Schulleitungsbüros, in Klassenzimmern, in Schulämtern und zu Hause bei den Familien anzutreffen sein. Es soll sich wie ein Reiseführer lesen – ein Buch voller Energie, Sehnsucht, Mut und Aufbruch.

Sind Sie neugierig geworden? «Schule21macht glücklich» erscheint im Sommer 2021 als E-Book und als Hardcover. Hier erfahren Sie mehr und können das Buch vorbestellen: www.schule21machtglücklich.ch
<div><strong>Jörg Berger </strong>ist Mitglied der Geschäftsleitung des Verbands Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz VSLCH und Co-Leiter der Schule Knonau ZH.</div>
Jörg Berger ist Mitglied der Geschäftsleitung des Verbands Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz VSLCH und Co-Leiter der Schule Knonau ZH.

Lesen Sie mehr zum Thema Schule:

  • Das alte Lied von den Noten
    Die Leistungsbewertung von Schülerinnen und Schülern mittels Noten ist verzerrend und schon lange umstritten. Höchste Zeit, dass sich die Schule hin zu einem zeitgemässen, fairen und am Kind orientierten System der Beurteilung weiterentwickelt. Hierzu braucht es auch das Vertrauen der Eltern.

  • Eine gute Schule: Was ist das?
    Über das heutige Bildungssystem wird gern und oft diskutiert – und geschimpft. Viele Fachleute wünschen sich ein Schulmodell nach skandinavischem Vorbild für die Schweiz, andere halten an Traditionen fest. Für dieses Dossier haben sich die Fritz+Fränzi-Lernexperten darüber Gedanken gemacht, wie Schule gelingen kann. Ihre Bilanz macht Mut. 

0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.