Rechenschwäche – was Eltern tun können

Wenn Kinder Schwierigkeiten im Rechnen haben, lautet die Diagnose schnell Rechenschwäche (Dyskalkulie). Eine Rechenschwäche hat meist mehrere Ursachen. Wie können Eltern eine Dyskalkulie erkennen? Und wie kann einem betroffenen Kind geholfen werden? 
Marco kommt von der Schule nach Hause, schmeisst seine Schultasche in die Ecke und verschwindet wortlos im Kinderzimmer. Seine Mutter ahnt, dass der heutige Test zu den Einmaleinsreihen nicht gut gelaufen ist. Der Neunjährige hatte viele Stunden mit dem Üben des Einmaleins verbracht, und abends hatten die Eltern die Reihen nochmals abgefragt. Als Belohnung hatten ihm die Eltern den Besuch einer Ausstellung über Dinosaurier versprochen, für die er sich brennend interessiert. Marco besucht die 3. Klasse der Primarstufe und ginge eigentlich gern zur Schule, wenn das Fach Mathematik nicht wäre. Der Umgang mit den Zahlen bereitete ihm von Anfang an Mühe, während er das Lesen und Schreiben leicht erlernte und bereits ein begeisterter Leser ist – er verschlingt alle Bücher über Dinosaurier und weiss darüber mehr als jedes andere Kind seiner Klasse.
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren