Lernen

Spezielles Förderprogramm für Mädchen

3 Fragen an Dr. Beat Schuler, Leiter Nachwuchsförderung bei der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW). Diese setzt sich für eine umfassende Technikbildung ein und hat ein neues Förderprogramm speziell für Mädchen lanciert. 
Interview: Florina Schwander
Bilder: zVg

Herr Schuler, wer sind die Swiss Tec Ladies? 

Die Swiss Tec Ladies sind rund 60 junge Frauen, die Teil eines nationalen Mentoring-Programms sind, das gezielt das Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, den sogenannten MINT-Disziplinen, fördert. Die 13- bis 16-jährigen Mädchen können sich mit der Online-Challenge für das anschliessende Mentoring-Programm qualifizieren.
Dr. Beat Schuler, Leiter Nachwuchsförderung bei der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW)
Dr. Beat Schuler, Leiter Nachwuchsförderung bei der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW)

Warum fördern Sie gezielt Mädchen, sind Buben komplett ausgeschlossen? 

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass sich Mädchen technische und informatische Berufe häufig nicht zutrauen, auch wenn sie in diesen Disziplinen begabt sind. Diese jungen Frauen benötigen daher mehr Erfolgserlebnisse und Bestätigung, bis sie an ihr Talent in Technik und Informatik glauben. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und das Selbstvertrauen von jungen Frauen in technischen Belangen zu stärken, wollen wir sie gezielt fördern. Bei der Online-Challenge dürfen aber auch Jungs mitmachen. Es gibt für alle Teilnehmenden tolle Preise zu gewinnen! 

Wie sieht so ein Mentoring-Programm eines Mädchens aus, das ausgewählt worden ist?

Die ausgewählten jungen Frauen erhalten umfassende Einblicke in das Berufsleben und werden von einer erfahrenen Mentorin aus der Welt der Technik begleitet, mit der sie sich austauschen können und die sie berät. In mehreren Workshops lernen sie hautnah die Vielfalt technischer Berufe kennen, stärken ihre Persönlichkeit und kommen mit Gleichgesinnten in Kontakt. Neu haben wir ein Netzwerk ins Leben gerufen, in dem sich die ehemaligen Absolventinnen von Swiss Tec Ladies, aber auch Mentorinnen und technisch interessierte Frauen gegenseitig unterstützen und austauschen können. 
Die Online-Challenge läuft noch bis am 10. Juni 2020. Mitmachen und weitere Infos:
www.tecladies.ch
Anzeige

Mehr zum Thema Mädchen und Technik: 

  • Mädchen und Technik: «Wer sich traut, kann nur gewinnen»
    Globi macht in seinem neusten Abenteuer die ETH Zürich unsicher. Das Buch will bei Kindern die Begeisterung für Naturwissenschaften fördern. Die Rektorin Sarah M. Springman erklärt, was Kinderstreiche mit der ETH gemein haben – und warum Mädchen und Technik super zusammenpassen.

0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.