Väterbarometer: «Bereuen Sie es, Vater zu sein?» und 10 weitere Fragen
Familienleben
Seite 3

4. Gibt es eine klare Aufgabenteilung zwischen Ihnen und der Mutter?

52 Prozent der befragten Männer haben mit ihrer Partnerin eine klare Aufgabenverteilung vereinbart. Davon halten sich 17 Prozent ständig daran, während 28 Prozent einräumten, die Aufgabenteilung nicht strikt zu befolgen. 7 Prozent gaben zu, einer Verteilung der Aufgaben zwar zugestimmt zu haben, sich aber nicht wirklich daran zu halten.Interessant: Bei den getrennt lebenden Vätern gibt es zwar deutlich häufiger (65 Prozent) eine klare Aufgabenteilung als bei den anderen – bei mehr als einem Drittel der Trennungsväter fehlt diese aber.
52 Prozent der befragten Männer haben mit ihrer Partnerin eine klare Aufgabenverteilung vereinbart. Davon halten sich 17 Prozent ständig daran, während 28 Prozent einräumten, die Aufgabenteilung nicht strikt zu befolgen. 7 Prozent gaben zu, einer Verteilung der Aufgaben zwar zugestimmt zu haben, sich aber nicht wirklich daran zu halten.
Interessant: Bei den getrennt lebenden Vätern gibt es zwar deutlich häufiger (65 Prozent) eine klare Aufgabenteilung als bei den anderen – bei mehr als einem Drittel der Trennungsväter fehlt diese aber.

5. Wann verbringen Sie Zeit mit Ihren Kindern?

95 Prozent der befragten Männer verbringen am Wochenende Zeit mit ihren Kindern – im statistischen Mittel (Median) 9 Stunden pro Tag. Beinahe ebenso viele Väter (92 Prozent) gaben an, auch unter der Woche am Abend für ihre Kinder da zu sein – 2 Stunden pro Tag.Interessant: 76 Prozent der Vollzeit berufstätigen Väter verbringen wochentags auch am Morgen und tagsüber Zeit mit ihren Kindern – 1 Stunde pro Tag.
95 Prozent der befragten Männer verbringen am Wochenende Zeit mit ihren Kindern – im statistischen Mittel (Median) 9 Stunden pro Tag. Beinahe ebenso viele Väter (92 Prozent) gaben an, auch unter der Woche am Abend für ihre Kinder da zu sein – 2 Stunden pro Tag.
Interessant: 76 Prozent der Vollzeit berufstätigen Väter verbringen wochentags auch am Morgen und tagsüber Zeit mit ihren Kindern – 1 Stunde pro Tag.

Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.