Fernsehen statt Schule – so ändern die Sender ihr Programm
Familienleben

Fernsehen statt Schule – so ändern die Sender ihr Programm

Nachrichten, Serien, Lernvideos: Viele TV-Sender und Online-Plattformen haben in der Corona-Krise ihr Angebot massiv ausgebaut. Eine Übersicht.
Text: Hanna Lauer
Bild: pixabay.com/mojzagrebinfo
Wie erklärt man Kinder die aktuelle Corona-Krise? Wo finden sich die besten Lernvideos, Serien und Tipps zur Freizeitbeschäftigung? Wir haben die besten Angebote für Sie zusammengestellt.

Doppelt soviel Lernvideos bei «SRF mySchool»

Zur Unterstützung beim Fernunterricht und bei der Freizeitgestaltung baut «SRF mySchool» sein Angebot aus: Die Programmfläche von «SRF mySchool» wurde ausgedehnt und die Sendezeit auf zwei Stunden verdoppelt. «Clip und klar!»-Moderator Raphael Labhart führt zwischen 9 und 11 Uhr auf SRF 1 durchs Programm, das lehrreiche Videos für alle Schulstufen bereithält. Eltern und Lehrpersonen von Kindern der Primarstufe stehen zudem über 60 Videos auf dem Youtube-Kanal «Clip und klar!» von «SRF mySchool» zur Verfügung.

SRF-Kinderprogramm «Zambo» neu auch im TV

Ab sofort werden auf SRF zwei täglich zwischen 14 und 16 Uhr Kinderangebote ausgestrahlt. Von aktuellen «Zambo»-Formaten wie «Anna erfüllt Wünsche» bis hin zu Wiederholungen von «Pätagei» oder «Rosanna checkt’s». Im Radio und Online nimmt «Zambo» die aktuelle Situation auf und erklärt und bespricht diese für und mit Kindern. Mit Hörspielen, verschiedenen Quiz oder Bastelanleitungen unterstützt die Redaktion die Eltern zudem mit Angeboten für Freizeitbeschäftigungen. Ausserdem ruft «Zambo» Kinder auf, Geschichten zu und über das Coronavirus zu schreiben. Professionell vertont sind diese dann täglich um 9.20 Uhr auf Radio SRF 1 zu hören.

Kindernachrichten «logo!» neu zwei Mal pro Tag

Die Kindernachrichten «logo!» berichten ab sofort zwei Mal pro Tag über die aktuelle Lage – insbesondere über die Entwicklung der Corona-Krise. Zusätzlich zu der Sendung um 19.50 Uhr wird auch eine Sendung um 11.05 Uhr ausgestrahlt. «Logo» ist die älteste Kindernachrichtensendung im deutschen Fernsehen.
Anzeige

«Sendung mit der Maus» neu täglich

Das WDR-Fernsehen strahlt ab Mittwoch«Die Sendung mit der Maus» täglich um 11.30 Uhr aus. Zudem steht die Sendung wie gewohnt zeitunabhängig per App und in der Mediathek zur Verfügung. Ausserdem bieten WDR und SWR mit «Planet Schule» und «Planet lernen» umfassende Hintergrundinformationen zu den verschiedensten wissenschaftlichen und gesellschaftspolitischen Themen.

SWR-Fernsehen mit «Tigerenten Club Spezial»

Das SWR-Fernsehen hat sein Fernsehprogramm umgestellt. Der SWR sendet seit Montag jeweils nach der SWR3-Morningshow (Visual Radio) ab 8 Uhr den «Tigerenten Club Spezial». Gefolgt von einem Programm mit Serien und Dokus wie «Tiere bis unters Dach», «Schmecksplosion» oder «Dein grosser Tag». Alles Infos zu den Sendungen finden Sie hier

«Kika» stockt Angebot für Schülerinnen und Schüler auf

Der Kinderkanal «Kika» erweitert das Sendeschema am Vormittag mit zusätzlichen Animationsangeboten für Schülerinnen und Schüler. Gezeigt werden Serien wie «Yakari», «Garfield» oder «Biene Maja». 

Extra-Ausgabe vom Kinderradio «Mikado» beim NDR

Das Digitalprogramm NDR Info Spezial bietet werktags von 9 bis 13 Uhr eine Extra-Ausgabe der Kindersendung «Mikado» mit Hörspielen, Lesungen und unterhaltsamen Wissensangeboten an.

Mehr zum Thema Corona-Krise:

  • Lernen im Ausnahmezustand
    Corona-Krise: Eltern jonglieren derzeit mit der Beschäftigung und Beschulung ihrer Kinder zu Hause und ihren eigenen Jobs. Wie sieht der schulische Alltag ohne Schule aus? Zehn Antworten auf die zehn Fragen. 

  • Lernen zu Hause in Zeiten der Corona-Krise
    Auch unser Kolumnist und Lernexperte Fabian Grolimund ist mit seinen Kindern zuhause und muss auf Homeschooling umstellen. Wie er das macht, lesen Sie hier. 

0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.