Wanderwege für Familien
Unterwegs
Seite 3

Boccia-Abenteuer im Verzasca-Tal TI

Grotto, Boccia, Verzasca – läuft Ihnen auch schon das Wasser im Mund zusammen oder besser noch: kribbelt es Ihnen in den Wander-Wadlis? Von Brione Verzasca nach Lavertezzo gibt es eine 5,5km lange Kugelbahn für Kinder ab 7 Jahren. Die Kugeln rollen, werden angehoben und geschoben, es ist eine Freude für gross und klein.

Dauer: Rund 2h reine Wanderzeit. Es lohnt sich, die Strecke je nach Sonneneinstrahlung zu planen. Im Sommer lohnt es sich, eher am kühlen Nachmittag zu starten, im Herbst sind gewisse Abschnitte dann allerdings schon schattig kühl. Die Strecke kann etappiert werden. Alle Details auf der Webseite.
Anreise: An jedem der vier Zugangspunkte befindet sich eine PostAuto-Haltestelle: Brione Verzasca Piee, Brione Verzasca Ganne, Brione Verzasca Motta, Lavertezzo. Es gibt auch einzelne kostenpflichtige Parkplätze im Tal. 
Sonstiges: Nicht kinderwagentauglich. Die Boccia-Kugeln kosten 7 Franken, wenn man sie vor Ort kauft.
Weitere Informationen: www.bobosco.ch

Schmugglis Schatzsuche um den Trübsee: Engelberg OW

Früher soll der Schmuggler Engelbert mit seinem Maultier Schmuggli rund um den Trübsee seine Beute versteckt haben. Heute lockt die Schatzsuche unzählige Kinder um den adretten See, stets auf der Suche nach den versteckten Buchstaben-Knipsis. Die Stationen sind liebevoll gemacht und der Spielplatz am Ende der Suche ein absolutes Highlight, vor allem an warmen Sonnentagen.

Dauer: Reine Wanderzeit ca. 1.5h, mit viel Spielzeit lässt sich aber gut ein halber oder ganzer Tag am Trübsee verbringen.
Anreise: Der Trübsee ist autofrei und via Titlis Express von Engelberg aus erreichbar. Bei der Gondelbahn gibt es kostenpflichtige Parkplätze.
Sonstiges: Der Weg rund um den Trübsee ist kinderwagentauglich (Kies). Nach beendeter Schatzsuche lockt der Apéro oder das Glacé auf der sonnigen Restaurantterrasse – mit Hüpfburg nebenan.
Weitere Informationen:www.titlis.ch
Trübes Wetter am Trübsee, doch insgesamt eine tolle Stimmung. Die Schatzsuche führt einmal um den See herum, im Anschluss kann man noch in die Seemitte rudern, wer mag.  (Bild: Privat)
Trübes Wetter am Trübsee, doch insgesamt eine tolle Stimmung. Die Schatzsuche führt einmal um den See herum, im Anschluss kann man noch in die Seemitte rudern, wer mag.
(Bild: Privat)

Zwerg-Bartli-Weg: Braunwald GL

Auch der Zwerg-Bartli-Weg in Braunwald ist ein Klassiker: Schon während der Fahrt mit der Bahn sieht man den Zwerg auf der Seite aufblitzen und die Kinder juchzen bei jeder Entdeckung. Vom Zwerg-Bartli-Weg gibt es eine Variante für grössere und für kleinere Kinder und das autofreie Braunwald ist für alle eine schöne Erfahrung.

Dauer: 3h30 reine Wanderzeit, es gibt kürzere und längere Varianten. Details auf der Webseite.
Anreise: Braunwald ist autofrei, die Anreise erfolgt über die Standseilbahn Braunwald. Im Dorf verkehren Pferdekutschen!
Sonstiges: In Braunwald werden alle glücklich, es gibt verschiedene Feuerstellen und Plantschmöglichkeiten. Es lohnt sich, verschiedene Wander-Varianten durchzudenken.
Weitere Informationen:www.braunwald.ch

Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.