Erziehungsmythen: Raufende Kinder werden kriminell. Stimmt's?
Entwicklung

Raufende Kinder werden kriminell. Stimmt's?

Erziehungsmythos 5:

Raufende Kinder werden kriminell. Stimmt's?
Raufende Kinder werden kriminell. Stimmt's?

Das sagt der Experte:

«Körperliche Auseinandersetzungen gehören zur männlichen Biografie. Wichtig ist, dass ein Junge zwischen einem Spasskämpfli und einer Rauferei unterscheiden kann. Wie geht das? Indem das Kind eine Art innere Stimme als Leitplanke hat. Und die bekommt es nur, wenn es Eltern hat, die ihm Grenzen setzen. Die ihm beibringen, was fair ist und was unfair, die ihm sagen, dass es sofort aufhören muss, wenn der andere «Stopp» oder «Nein» sagt – und dass der Kopf des Gegenübers tabu ist. Raufereien grundsätzlich zu verbieten, halte ich für falsch. Die Kinder müssen aber lernen, wie man damit umzugehen hat.»
<div><strong>Allan Guggenbühl </strong>ist Psychologe, Psychotherapeut und Experte für Jugendgewalt sowie Leiter des Instituts für Konfliktmanagement. Er ist Vater von vier Kindern und lebt in Zürich.</div>
Allan Guggenbühl ist Psychologe, Psychotherapeut und Experte für Jugendgewalt sowie Leiter des Instituts für Konfliktmanagement. Er ist Vater von vier Kindern und lebt in Zürich.

Alle Erziehungsmythen im Überblick:

Erziehungwissen statt Erziehungsmythen!
Alle Mythen finden Sie in unserem Dossier: 15 Erziehungsmythen

Lesen Sie hier die Antworten auf 15 Erziehungsmythen:

«150 Fragen – 150 Antworten zu Erziehung, Familie und Schule». Im 132 Seiten starken Ratgeber kommen 51 Expertinnen und Experten zu Wort. NeuabonnentInnen erhalten das Booklet geschenkt. Eine Einzelausgabe kostet 14.90 Fr. plus Versandkosten; Sie können es hier bestellen.
«150 Fragen – 150 Antworten zu Erziehung, Familie und Schule».
Im 132 Seiten starken Ratgeber kommen 51 Expertinnen und Experten zu Wort. NeuabonnentInnen erhalten das Booklet geschenkt. Eine Einzelausgabe kostet 14.90 Fr. plus Versandkosten; Sie können es hier bestellen.

Mehr Erziehungswissen zum Thema raufende Kindern:

  • 10 Fragen zum Thema Entwicklung und Psychologie
    Wie wichtig sind Geschwister? Was kann ich tun, wenn ein Kind oft schlägt oder ausrastet? Diese und weitere Fragen beantworten Expertinnen und Experten in unserem Dossier zum Thema Entwicklung & Psychologie.

  • Warum Jungs sich prügeln
    Schlägereien scheinen bei vielen Jungs in den Alltag zu gehören. Unser Kolumnist hat sich vor Prügeleien gefürchtet. Und ist trotzdem zum Mann geworden.

  • Mobbing: Alle gegen einen
    Wenn Kinder andere fertigmachen, passiert oft nichts, bis der Notfall eintritt. Die Forschung aber macht deutlich: Wer Mobbing wirksam bekämpfen will, muss eingreifen, bevor es brennt. Soziales Miteinander gelingt nur da, wo Beteiligte konstant daran arbeiten.  Was bedeutet das für die Schule, für Lehrpersonen und Eltern?

  • Geschwister: Kriegsbeil und Friedenspfeife
    Kinder können selten mit ihren Geschwistern, aber noch seltener ohne sie. Sie rivalisieren ein Leben lang um die Liebe ihrer Eltern. Sie sind einander Halteseil, aber auch lästige Fessel. Trotzdem ist es die längste Beziehung des Lebens.

Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.