Erziehungsmythen: Handy-Entzug als Strafe ist sinnvoll. Stimmt's?
Entwicklung

Handy-Entzug als Strafe ist sinnvoll. Stimmt's?

Erziehungsmythos 2:

Handy-Entzug als Strafe ist sinnvoll. Stimmt's?
Handy-Entzug als Strafe ist sinnvoll. Stimmt's?

Das sagt der Experte:

«Eltern sollten einen Handy-Entzug grundsätzlich nicht als Mittel zur Erziehung und damit auch nicht zur Bestrafung einsetzen – umgekehrt darf die Handy-Nutzung aber auch keine Belohnung sein. Bricht ein Kind ständig die abgemachten Regeln für die Handy-Nutzung, könnten die Eltern das Gerät kurzzeitig an sich nehmen – bis eine Lösung gefunden ist. Im Grossen und Ganzen ist es wichtig, den Jugendlichen einen sinnvollen Umgang mit dem Smartphone vorzuleben. Ganz abgesehen davon haben vier Fünftel der Teenies ihre Internet-Nutzung im Griff. Knapp 9 Prozent zeigen ein problematisches Online-Verhalten, 12 Prozent ein risikohaftes.»
<div><strong>Daniel Süss</strong> ist Professor ad personam für Mediensozialisation und Medienkompetenz an der Universität Zürich und Professor für Angewandte Psychologie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW.</div>
Daniel Süss ist Professor ad personam für Mediensozialisation und Medienkompetenz an der Universität Zürich und Professor für Angewandte Psychologie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW.

Alle Erziehungsmythen im Überblick:

Erziehungwissen statt Erziehungsmythen!
Alle Mythen finden Sie in unserem Dossier: 15 Erziehungsmythen

Lesen Sie hier die Antworten auf 15 Erziehungsmythen:

«150 Fragen – 150 Antworten zu Erziehung, Familie und Schule». Im 132 Seiten starken Ratgeber kommen 51 Expertinnen und Experten zu Wort. NeuabonnentInnen erhalten das Booklet geschenkt. Eine Einzelausgabe kostet 14.90 Fr. plus Versandkosten; Sie können es hier bestellen. 
«150 Fragen – 150 Antworten zu Erziehung, Familie und Schule».
Im 132 Seiten starken Ratgeber kommen 51 Expertinnen und Experten zu Wort. NeuabonnentInnen erhalten das Booklet geschenkt. Eine Einzelausgabe kostet 14.90 Fr. plus Versandkosten; Sie können es hier bestellen. 

Mehr Erziehungswissen zum Thema Handy: 

  • 11 Fragen zum Thema Medienkonsum
    Darf ich mein Kind per GPS orten? Ist Handy-Entzug als Bestrafung sinnvoll? Diese und weitere Fragen beantworten Expertinnen und Experten in unserem grossen Dossier zum Thema Medien & Medienkonsum.

  • «Die Reduzierung der Medienzeit ist nicht die Lösung»
    Für den Medienpsychologen Daniel Süss ist die Bildschirmzeit zweitrangig, solange ein Kind alle seine Bedürfnisse abdecken und seine Fähigkeiten entwickeln kann. Der Zürcher Forscher im Gespräch über den hohen Medienkonsum während des ­Lockdowns, den Zusammenhang zwischen Medien und Kreativität und über fiese Stunts auf Tiktok.

  • Handy und Co: Das sollten Eltern wissen
    Die Medienpädagogin Michèle Brogle ist Mutter von zwei Buben im Alter von 11 und 8 Jahren. Sie besucht Schulklassen und ­veranstaltet Workshops mit Eltern und Kindern zur Nutzung von Handy, Tablet und PC. Die ausgebildete Lehrerin über Sicherheitseinstellungen, Handyentzug als Strafe und altersgerechte Regeln.

  • Digital Native versus digital naiv
    Unser Papa-Blogger Andreas B. kommt auf die Welt. Besser gesagt auf die Handy-Welt, als er seiner Tochter das Handy konfiszieren will ...

Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.