Erziehungsmythen: 13-Jährige kann man nicht mehr erziehen. Stimmt's?
Entwicklung

13-Jährige kann man nicht mehr erziehen. Stimmt's?

Erziehungsmythos 11:

13-Jährige kann man nicht mehr erziehen. Stimmt's?
13-Jährige kann man nicht mehr erziehen. Stimmt's?

Das sagt der Experte:

«Natürlich erzieht man sein Kind weiter, und zwar genauso wie vor dem 13. Lebensjahr. Diese Aussage ist mir nicht nur extrem unsympathisch, sie geht auch von einem sehr technischen Modell aus. Dieses besagt, dass jedes Kind nach dem 13. Lebensjahr am gleichen Ort steht. Das Gegenteil ist der Fall: Jedes Kind hat einen individuellen Entwicklungsplan und individuelle Stärken und Schwächen. Solche Pauschalaussagen halte ich daher für puren Unfug.»
<div><strong>Philipp Ramming </strong>ist Fachpsychologe für Kinder- und Jugendpsychologie und Psychotherapie. Er ist Präsident der Schweizerischen Vereinigung für Kinder- und Jugendpsychologie und Vater von zwei erwachsenen Söhnen.</div>
Philipp Ramming ist Fachpsychologe für Kinder- und Jugendpsychologie und Psychotherapie. Er ist Präsident der Schweizerischen Vereinigung für Kinder- und Jugendpsychologie und Vater von zwei erwachsenen Söhnen.

Alle Erziehungsmythen im Überblick:

Erziehungwissen statt Erziehungsmythen!
Alle Mythen finden Sie in unserem Dossier: 15 Erziehungsmythen

Lesen Sie hier die Antworten auf 15 Erziehungsmythen:

«150 Fragen – 150 Antworten zu Erziehung, Familie und Schule». Im 132 Seiten starken Ratgeber kommen 51 Expertinnen und Experten zu Wort. NeuabonnentInnen erhalten das Booklet geschenkt. Eine Einzelausgabe kostet 14.90 Fr. plus Versandkosten; Sie können es hier bestellen.
«150 Fragen – 150 Antworten zu Erziehung, Familie und Schule».
Im 132 Seiten starken Ratgeber kommen 51 Expertinnen und Experten zu Wort. NeuabonnentInnen erhalten das Booklet geschenkt. Eine Einzelausgabe kostet 14.90 Fr. plus Versandkosten; Sie können es hier bestellen.

Mehr Erziehungswissen zum Thema Pubertät:

  • 13 Fragen zur Pubertät
    Mein Kind kifft, was soll ich tun? Ab wann können Kinder alleine zu Hause bleiben? Diese und weitere Fragen beantworten Expertinnen und Experten in unserem grossen Dossier zum Thema Pubertät & Erwachsenwerden.

  • Pubertät: … denn sie wissen nicht, was sie tun
    Die Pubertät ist wie ein Sturm, der über Familien hinwegfegt. Eine Tortur für Eltern und Kinder. Im Unterschied zu Mama und Papa können die Jugendlichen jedoch meist nicht anders.

  • Frau Märki, warum nützen Strafen in der Pubertät nichts mehr?
    Die Elternbildnerin Caroline Märki erklärt, wie man mit einem pubertierenden Kind spricht. Warum Strafen nichts nützen. Und wie man als Eltern auf verletzende Äusserungen reagiert.

  • «Die Pubertät ist für mich ...»
    Die Pubertät verursacht bei den meisten Menschen nur ein ratloses Schulterzucken, da muss man halt durch. Doch wie wird es empfunden, wenn man sich in genau dieser Phase befindet? Wir haben bei einer Pubertierenden und einer Familie nachgefragt.

Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.