Redaktionsblog
Seite 2

Alles super also? Jein.

  • Nein, weil wir viel zu wenig Zeit für uns selbst und zu zweit haben – wie alle Eltern kleiner Kinder.

  • Ja, weil wir Freunde in der Nachbarschaft haben, die immer wieder für uns hüten (und wir für sie). 

  • Nein, weil das ausgeklügelte System natürlich nur so lange reibungslos funktioniert, als dass nichts Unvorhergesehenes passiert. 

  •  Ja, weil wir ziemlich gut sind im Improvisieren. Und weil meine Frau als Doktorandin momentan noch recht flexibel ist und notfalls einspringen oder Mika später in die Kita bringen kann. 

  • Nein, weil wir noch nicht wissen, wie das wird, wenn sich das bald ändert. 

  • Ja – man darf es nie laut sagen, drum schreib ich es hier ganz leise –, weil Mika so gut wie nie krank ist.

  • Nein, weil wir in einem Land leben, in welchem das Parlament zwei Wochen Vaterschaftsurlaub als «wirtschaftsfeindlich» ablehnt, Geld verdienen vor Familienglück kommt und Staat und Wirtschaft vieles unternehmen, um das 50:50-Modell zu verunmöglichen. 

  • Ja, weil wir privilegiert sind und dieses System trotzdem leben können, da wir Berufe haben, die es uns erlauben, Teilzeit zu arbeiten. 

  • Ja, weil es, zumindest bis jetzt, zumindest mit einem Kind, unter dem Strich aufgeht für uns.

  • Nein, weil ich trotz 50:50 bei Mika immer noch klar die Nummer Zwei bin, wenn die Mama dabei ist.

  • Ja, weil ich die Nummer 1 bin, wenn Mika und ich zu zweit unterwegs sind – und wenn sie dann sagt «Papa, ich ha Di gärn», all die «Nein, weil …»s wie Schnee in der Frühlingssonne schmelzen und sich in Luft und Liebe auflösen.
Florian Blumer, Redaktor und Leiter Produktion beim Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi, lebt mit seiner Frau eine Arbeitsteilung 50:50. Seine Tochter ist bald 3 Jahre alt.

Die nächste Frage geht an Bianca Fritz, Leitung Online-Redaktion:

«Wie ist das eigentlich als (noch) Kinderlose für ein ElternMagazin zu arbeiten?»
Florian Blumer, Leiter Produktion

Die Antwort folgt in zwei Wochen ...

Bisher erschienen in der Rubrik «Wir fragen uns»: 



Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.