Desktop keyvisual ohnetxt
Redaktionsblog

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende und erhalten Sie eine Belohnung

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Stiftung Elternsein dabei, Jugendliche für das Thema Cybermobbing zu sensibilisieren – und bekommen erst noch einen Gutschein für Ihren Weihnachtseinkauf dafür!
Redaktion Fritz+Fränzi
Cybermobbing tut weh – Jugendliche sind im Netz gemeiner als von Angesicht zu Angesicht und da das Smartphone überall dabei ist, hört das Mobbing auch nie auf. Fast ein Viertel der Schweizer Jugendlichen geben laut aktueller Medienstudie JAMES an, dass sie schon  erfahren haben, dass sie jemand im Netz «fertigmachen» wollte.

Auf der anderen Seite stehen die jugendlichen «Täter». Sie ahnen oft gar nicht, was sie mit Ihren Worten anrichten. Daher hat die Stiftung Elternsein – Herausgeberin des Schweizer ElternMagazins Fritz+Fränzi – eine Sensibilisierungskampagne ins Leben gerufen. Wir gehen zu Schulen und in den öffentlichen Raum, sensibilisieren mit Filmen und Spots und greifen das Thema auch für Eltern  im Fritz+Fränzi auf. 
Mit jedem bösen Kommentar gibt das Smartphone kontrollierte Elektroimpulse ab, die wehtun. Das präparierte Handy ist Teil unserer Anti-Cybermobbing-Kampagne. Hier kam sie im Einkaufszentrum Glatt zum Einsatz.
Mit jedem bösen Kommentar gibt das Smartphone kontrollierte Elektroimpulse ab, die wehtun. Das präparierte Handy ist Teil unserer Anti-Cybermobbing-Kampagne. Hier kam sie im Einkaufszentrum Glatt zum Einsatz.
Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende der Stiftung Elternsein dabei, diese Arbeit fortzusetzen. Als kleines Dankeschön erhalten Sie bei einer Spende über folgende Webseite einen Einkaufsgutschein für Ihre Weihnachtsgeschenke bei Betty Bossi, ifolor oder mooris.ch.

www.noMobbing.ch

Weiterlesen:


So fühlt sich Cybermobbing an. Der Spot zur Sensibilisierungskampagne

Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren