Desktop nik niethammer mit dem oktobermagazin
Redaktionsblog

Digitalisierung und Schule: Unsere Themen im Oktober

Am Donnerstag, 5. Oktober ist unser neues Magazin am Kiosk. Ein paar Themen daraus: Digitale Revolution im Klassenzimmer, Verhältnis von Eltern und Lehrpersonen und Jesper Juul erklärt, wie man seine Paar-Beziehung pflegt - auch mit Kindern.
Text: Nik Niethammer
Bild und Video: Bianca Fritz
Wie digital sind die Schweizer Schulen bereits und wo geht die Reise hin? Chefredaktor Nik Niethammer im Gespräch mit Dossier-Autorin Bianca Fritz.
Jetzt mal ehrlich: Wann haben Sie das letzte Mal der Lehrerin, dem Lehrer Ihres Kindes Danke gesagt? Danke für die Leidenschaft, Ihrem Dreikäsehoch die Neunerreihe beizubringen? Danke für die Geduld mit Ihrer pubertierenden Tochter, deren Hormone seit Wochen verrückt spielen? Danke für die Bereitschaft, auch mit sperrigen Eltern konstruktiv zusammenzuarbeiten? Eben!

Eine Lehrperson habe ihm kürzlich erzählt, sie bekomme nur Anrufe von Eltern, wenn etwas nicht gut laufe, sagt Urs Gfeller von der Pädagogischen Hochschule Bern in unserem Monatsinterview. «Es gibt nie eine positive Rück­meldung.» Gfeller leitet ein Internetforum für Lehrpersonen; 1700 Lehrkräfte sind registriert und können sich beraten lassen. Der erfahrene Coach appelliert auch an die Lehrpersonen, sich wenigstens einmal im Jahr mit einer ausschliesslich positiven Nachricht an die Eltern zu wenden. «Über einen solchen Anruf freut sich jede Mutter und jeder Vater.»

Meine Frau und ich haben das übrigens gleich mal ausprobiert und der Lehrerin unseres Sohnes nach den Sommerferien eine Mail geschickt: «Wir wünschen Ihnen und der 2. Klasse ein glückliches und vielseitiges neues Schuljahr. Das Zeugnis fanden wir sehr treffend und einfühlsam formuliert. Wie schön, dass Sie unseren Sohn so differenziert wahrnehmen. Lassen Sie uns gerne weiterhin im Gespräch bleiben.»

Sie glauben ja gar nicht, wie sehr sich die Lehrerin unseres Sohnes über diese Nachricht gefreut hat. Wollen Sie die Lehrperson Ihres Kindes auch strahlen sehen? Dann greifen Sie zum Hörer oder in die Tasten!
Unser Magazin im Oktober!
Unser Magazin im Oktober!
Bald benötigen wir in 90 Prozent aller Berufe digitale Kompetenzen. Wie bereiten die Schulen unsere Kinder darauf vor? Warum ist es so schwierig, digitales Lernen einzuführen? Wann macht der Einsatz eines Tablets Sinn? Und braucht es, um mit der technologischen Entwicklung mithalten zu können, ein eigenes Schulfach Informatik? Diesen Fragen geht meine Kollegin Bianca Fritz in unserem Dossier «Digitale Revolution im Klassenzimmer» auf den Grund. Eines ist gewiss: Ohne Lehrpersonen gelingt der digitale Wandel nicht. Auf sie kommt vieles zu. Nicht alle haben Lust darauf. Das Zauberwort heisst: Fortbildung.

Ich wünsche Ihnen spannende Einsichten mit dieser Ausgabe.

Herzlichst, Ihr Nik Niethammer

Anzeige
0 Kommentare
Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren