Desktop nik niethammer coverfilm maerz editorial lm
Redaktionsblog

Editorial im März

Nik Niethammer spricht im Covervideo über unser Dossier zum Thema Streit und Konflikte in Familien, weitere spannende Themen im Heft und unsere 68 Seiten starke Sonderbeilage zum Thema Gesundheit! Video: Bianca Fritz

Liebe Leserin, lieber Leser

Er ist der bekannteste Familientherapeut Europas. Aber von seinem schweren Schicksalsschlag wissen nur wenige. Jesper Juul leidet an einer Autoimmun­krankheit, die seine Rückenmarksflüssigkeit entzündet hat. Er lag im Koma,  verbrachte 18 Monate in einer Rehaklinik, verlor nach einem Luftröhrenschnitt seine Stimme. Heute ist Juul vom Brustkorb abwärts gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Seine Schaffenskraft aber ist ungebrochen. Davon können Sie sich in diesem Heft gleich zweimal überzeugen: im Interview mit meiner Kollegin Sandra Casalini zum Dossier-Thema «Lass uns streiten!». Und in seiner Kolumne «Macht Kriegs­spielzeug Kinder aggressiv?». Dem Familientherapeuten geht die Euphorie seiner Fans manchmal zu weit. Für Erzieherinnen, die einen «Juul-Kindergarten» gründen wollen, und Eltern, die ihre Kinder stets im «Juul’schen Sinn» erziehen, hat Juul wenig übrig: «Da kann ich nur sagen: arme Kinder!»
«In einer Familie, die nicht nur aus Mumien besteht, gehören Konflikte dazu.»
Reinhard Mey, deutscher Liedermacher
Es ist der Wunsch aller Eltern: ein gesundes Kind, das die Herausforderungen des Lebens meistert, ein gutes Selbstwert­gefühl entwickelt, achtsam und respektvoll mit seinen Mit­menschen umgeht. «Das macht Kinder stark» lautet der Titel eines «Gesundheits-Spezials», das dieser Ausgabe erstmals beiliegt. Claudia Landolt, leitende Autorin beim Schweizer ElternMagazin, hat über vier Monate an diesem Heft gearbeitet. Ihre Kernbotschaft: «Wir Eltern sind stets aufs Neue gefordert, unsere Kinder darin zu unterstützen, ihre Stärken zu entdecken, ohne sich für ihre Schwächen zu schämen.»

Mit zu meinen schönsten Aufgaben als Chefredaktor gehört der Dialog mit Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser. Vielleicht können Sie erahnen, wie sehr wir uns über die Resultate der kürzlich durchgeführten Leserbefragung gefreut haben. Wie es scheint, machen wir vieles richtig: Drei Viertel aller Befragten beurteilen unser Magazin als «sehr gut».  Über 90 Prozent geben an, dass ihnen unsere Inhalte im täglichen Familien­leben helfen. Mehr zu den Umfrageergebnissen können Sie hier nachlesen.

Nun wünsche ich Ihnen viel Lesevergnügen mit unserer Märzausgabe. Sie ist ab Montag, den 6. März am Kiosk zu haben und kann hier bestellt werden.

Herzlichst, Ihr Nik Niethammer

Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.