Neue Vortragsreihe: Kinder besser verstehen

Kinder beim Lernen begleiten«Positive Beziehungen sind die Basis für die Entwicklung von Kindern», weiss Sonja Perren. Die Professorin für Entwicklung und Bildung lehrt an der Uni Konstanz sowie an der Pädagogischen Hochschule Thurgau. Dienstag, 4. Februar. Infos & Tickets: hier.
Kinder beim Lernen begleiten
«Positive Beziehungen sind die Basis für die Entwicklung von Kindern», weiss Sonja Perren. Die Professorin für Entwicklung und Bildung lehrt an der Uni Konstanz sowie an der Pädagogischen Hochschule Thurgau. Dienstag, 4. Februar. Infos & Tickets: hier.
Die Stiftung Elternsein, Herausgeberin des Schweizer ElternMagazins Fritz+Fränzi, lanciert mit der «Akademie. Für das Kind» den exklusiven Vortragszyklus «Kosmos Kind». Die ausgewiesenen Expertinnen und Experten greifen unterschiedliche Aspekte der Kindheit auf und vermitteln diese alltagsnah und verständlich. Abonnentinnen und Abonnenten von Fritz+Fränzi profitieren von vergünstigten Tickets.
Bildung, vom Kind her denkend «Jedes Kind will lernen», ist Remo Largo überzeugt. Der renommierte Kinderarzt und Entwicklungsexperte ist Autor von Bestsellern wie «Babyjahre», «Schülerjahre» und «Lernen geht anders». Dienstag, 3. März. Infos & Tickets: hier.
Bildung, vom Kind her denkend
 «Jedes Kind will lernen», ist Remo Largo überzeugt. Der renommierte Kinderarzt und Entwicklungsexperte ist Autor von Bestsellern wie «Babyjahre», «Schülerjahre» und «Lernen geht anders». Dienstag, 3. März. Infos & Tickets: hier.
Liebe Leserin, lieber Leser

Was brauchen Kinder und Jugendliche für ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden? Wie können Eltern und Schule eine vertrauensvolle Bindung zum Kind aufbauen? Und wie lässt sich der Weg in ein gelingendes, selbstständiges Leben gestalten? Antworten auf diese und andere Fragen liefert der Vortragszyklus «Kosmos Kind».
 
Unter diesem Titel lanciert Oskar Jenni, Entwicklungspädiater am Kinderspital Zürich und Leiter der «Akademie. Für das Kind. Giedion Risch» in Kooperation mit der Stiftung Elternsein, Herausgeberin des Schweizer ElternMagazins Fritz+Fränzi, einen exklusiven Vortragszyklus. Elf der renommiertesten Expertinnen und Experten aus den Bereichen Entwicklungspädiatrie, Pädagogik, Philosophie sowie Neuro- und Medienpsychologie werden in diesem Jahr über die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis berichten.
 
Die Referentinnen und Referenten greifen unterschiedliche Aspekte der Kindheit auf und vermitteln diese alltagsnah, inspirierend und verständlich. Ihre Vorträge richten sich an Eltern, Lehr- und Betreuungspersonen sowie an alle, die sich um die Belange von Kindern und Jugendlichen kümmern.
 
Ich lade Sie, liebe Leserin, lieber Leser sehr herzlich zu diesem Vortragszyklus ein. Abonnentinnen und Abonnenten von Fritz+Fränzi profitieren von vergünstigten Tickets (Infos am Ende Beitrages).

Herzlichst, 

Nik Niethammer
Chefredaktor Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi 

Vom Ich zum Du: die ersten Lebensjahre«Welche Kompetenzen sind angeboren, was erworben?» Darüber referiert Caroline Benz, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin. Sie leitet die entwicklungspädiatrische Poliklinik am Kispi in Zürich. Dienstag, 28. April. Infos & Tickets: hier.
Vom Ich zum Du: die ersten Lebensjahre
«Welche Kompetenzen sind angeboren, was erworben?» Darüber referiert Caroline Benz, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin. Sie leitet die entwicklungspädiatrische Poliklinik am Kispi in Zürich. Dienstag, 28. April. Infos & Tickets: hier.

Alle Vorträge im Überblick

Kinder beim Lernen begleiten«Positive Beziehungen sind die Basis für die Entwicklung von Kindern», sagt Sonja Perren. Die Professorin für Entwicklung und Bildung in der frühen Kindheit lehrt unter anderem an der Uni Konstanz.Dienstag, 4. Februar
Kinder beim Lernen begleiten
«Positive Beziehungen sind die Basis für die Entwicklung von Kindern», sagt Sonja Perren. Die Professorin für Entwicklung und Bildung in der frühen Kindheit lehrt unter anderem an der Uni Konstanz.

Dienstag, 4. Februar
Infos & Tickets

Bildung, vom Kind her denkend«Jedes Kind will lernen», istRemo Largo überzeugt. Der bekannte Kinderarzt und Entwicklungsexperte ist Autor von Bestsellern wie «Babyjahre», «Schülerjahre» und «Lernen geht anders». Dienstag, 3. März
Bildung, vom Kind her denkend
«Jedes Kind will lernen», ist
Remo Largo überzeugt. Der bekannte Kinderarzt und Entwicklungsexperte ist Autor von Bestsellern wie «Babyjahre», «Schülerjahre» und «Lernen geht anders».

Dienstag, 3. März
Infos & Tickets

Kinder auf Erfolgskurs?«Der gelingende Werdegang eines Kindes hängt nicht von guten Noten ab», sagt die renommierte Erziehungswissen-schaftlerin Margrit Stamm. Sie zeigt auf, welche Lebens-kompetenzen Eltern bei ihren Kindern fördern solltenDienstag, 7. April.
Kinder auf Erfolgskurs?
«Der gelingende Werdegang eines Kindes hängt nicht von guten Noten ab», sagt die renommierte Erziehungswissen-schaftlerin Margrit Stamm. Sie zeigt auf, welche Lebens-kompetenzen Eltern bei ihren Kindern fördern sollten

Dienstag, 7. April.
Infos & Tickets

Die ersten Lebensjahre«Welche Kompetenzen sind angeboren, was erworben?» Darüber referiert Caroline Benz, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin. Sie leitet die entwicklungspädiatrische Poliklinik am Kispi in Zürich.Dienstag, 28. April
Die ersten Lebensjahre

«Welche Kompetenzen sind angeboren, was erworben?» Darüber referiert Caroline Benz, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin. Sie leitet die entwicklungspädiatrische Poliklinik am Kispi in Zürich.

Dienstag, 28. April
Infos & Tickets

Sensitivität & kindliche Bindung «Eine sichere Bindung ist die Basis für den Erfolg in verschiedenen Lebensbereichen», sagt Guy Bodenmann. Der Psychologe erklärt, welche Rolle dabei die elterliche Sensitivität spielt.Montag, 25. Mai
Sensitivität & kindliche Bindung

«Eine sichere Bindung ist die Basis für den Erfolg in verschiedenen Lebensbereichen», sagt Guy Bodenmann. Der Psychologe erklärt, welche Rolle dabei die elterliche Sensitivität spielt.

Montag, 25. Mai
Infos & Tickets

Ein Kind, ein Projekt? «Was ist, wenn das Elternsein weniger beglückend ist als erwartet?» Die PhilosophinBarbara Bleisch moderiert die «Sternstunde Philosophie» und schrieb den Beststeller «Warum wir unseren Eltern nichts schulden».Dienstag, 2. Juni
Ein Kind, ein Projekt? 
«Was ist, wenn das Elternsein weniger beglückend ist als erwartet?» Die Philosophin
Barbara Bleisch moderiert die «Sternstunde Philosophie» und schrieb den Beststeller «Warum wir unseren Eltern nichts schulden».

Dienstag, 2. Juni
Infos & Tickets

Früh fördern gegen Armut«Frühförderung verbessert nachhaltig die ökonomische Situation einer Nation», sagt Günther Fink. Er ist Professor für Epidemiologie und Haushalts-ökonomie an der Universität Basel.Dienstag, 7. Juli
Früh fördern gegen Armut
«Frühförderung verbessert nachhaltig die ökonomische Situation einer Nation», sagt Günther Fink. Er ist Professor für Epidemiologie und Haushalts-ökonomie an der Universität Basel.

Dienstag, 7. Juli
Infos & Ticket

Medien und Kinder«Eltern und Pädagogen können viel dazu beitragen, dass Kinder Medienkompetenz entwickeln», sagt Daniel Süss. Wie genau, verrät der Kommunikations-forscher und Medienpädagoge in seinem Vortrag.Dienstag, 1. September
Medien und Kinder

«Eltern und Pädagogen können viel dazu beitragen, dass Kinder Medienkompetenz entwickeln», sagt Daniel Süss. Wie genau, verrät der Kommunikations-forscher und Medienpädagoge in seinem Vortrag.

Dienstag, 1. September
Infos & Tickets

Früh geboren – späte Folgen?«Wie entwickeln sich Frühchen?» Bea Latal ist Co-Leiterin der Entwicklungspädiatrie des Kispi in Zürich. Sie hat sich aufEntwicklungsrisiken spezialisiert. Im Vortrag gibt sie alltagsnahe Tipps, was frühgeborene Kinder stärkt.Dienstag, 6. Oktober
Früh geboren – späte Folgen?

«Wie entwickeln sich Frühchen?» Bea Latal ist Co-Leiterin der Entwicklungspädiatrie des Kispi in Zürich. Sie hat sich auf
Entwicklungsrisiken spezialisiert. Im Vortrag gibt sie alltagsnahe Tipps, was frühgeborene Kinder stärkt.

Dienstag, 6. Oktober
Info & Tickets

Mythen und Fakten zur Kindheit«Die kindliche Entwicklung verläuft auf unterschiedlichen Ebenen – und bei jedem Kind unterschiedlich schnell», sagt Oskar Jenni. Der Co-Leiter Entwicklungspädiatrie am Zürcher Kispi über Mythen und Fakten zur Kindheit. Dienstag, 3. November
Mythen und Fakten zur Kindheit
«Die kindliche Entwicklung verläuft auf unterschiedlichen Ebenen – und bei jedem Kind unterschiedlich schnell», sagt Oskar Jenni. Der
Co-Leiter Entwicklungspädiatrie am Zürcher Kispi über Mythen und Fakten zur Kindheit.

Dienstag, 3. November
Infos & Tickets

Wie Sprache in den Kopf kommt«Der Erwerb der Muttersprache beginnt nicht erst, wenn Kinder anfangen, die ersten Wörter von sich zu geben.» Neuropsychologe Martin Meyer skizziert, wie sich die Sprache im kindlichen Gehirn entwickelt. Dienstag, 8. Dezember
Wie Sprache in den Kopf kommt

«Der Erwerb der Muttersprache beginnt nicht erst, wenn Kinder anfangen, die ersten Wörter von sich zu geben.» Neuropsychologe
Martin Meyer skizziert, wie sich die Sprache im kindlichen Gehirn entwickelt.

Dienstag, 8. Dezember
Mehr Infos & Tickets


Drei Fragen an …

… Oskar Jenni, leitender Entwicklungspädiater am Kinderspital Zürich und seit 2018 Leiter der «Akademie. Für das Kind. Giedion Risch».

Herr Jenni, wie ist die Akademie. Für das Kind entstanden und welche Visionen verfolgt sie?

Die Gründung der Akademie beruht auf dem Engagement von Monica Giedion Risch, die 2018 die «Stiftung. Für das Kind» ins Leben gerufen hat. Im Fokus all unserer Projekte steht die Förderung der kindlichen Entwicklung. Unsere Akademie setzt sich vor allem dafür ein, dass die grosse Vielfalt von Kindern mehr Akzeptanz und Wertschätzung in der Gesellschaft erfährt. Jedes Kind ist anders – und diese Variabilität sollte nicht als Verunsicherung, sondern als Bereicherung empfunden werden. 

Unter dieser Leitidee tragen wir in der Akademie den Wissensfundus über die kindliche Entwicklung aus vielen verschiedenen Disziplinen zusammen und bieten daraus unterschiedlichen Zielgruppen praxisorientierte, leicht verständliche Informationen an. Mir liegt dabei besonders am Herzen, dass wir uns gemeinsam – also über die Grenzen der unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen hinweg – für die Belange von Kindern stark machen. 

Um welche Themen geht es im Vortragszyklus «Kosmos Kind»?

Die Vorträge werden ganz unterschiedliche Aspekte der Kindheit aufgreifen. Ich freue mich sehr, dass wir für 2020 eine Reihe von renommierten Expertinnen und Experten aus verschiedenen Disziplinen gewinnen konnten – unter anderem aus der Neuro- und Medienpsychologie, der Entwicklungspädiatrie und -psychologie, Pädagogik, Philosophie und der Ökonomie. Alle Referierenden werden über spannende Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis berichten und dem Publikum auch für individuelle Nachfragen zur Verfügung stehen.  

An wen richtet sich der Vortragszyklus?

An alle, die sich im privaten oder beruflichen Umfeld mit Kindern und Jugendlichen beschäftigen und auf der Suche nach fundierten Antworten sind. Das können Eltern sein, aber auch Fachpersonen aus pädagogischen, therapeutischen oder klinischen Bereichen. Das Ziel von «Kosmos Kind» ist, deren Informationsbedürfnisse mit einer interdisziplinären Themenvielfalt zu erfüllen.  

Alle Infos auf einen Blick

Türöffnung ist um 17.30 Uhr. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr mit dem Vortrag der Expertin beziehungsweise des Experten. Später haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Anschliessend laden wir Sie zu einem Getränk ein.
 
Die Veranstaltungen dauern jeweils rund 90 Minuten.
 
Veranstaltungsorte sind die Aula der «Stiftung. Für das Kind. Giedion Risch» in der Falkenstrasse 26 in 8008 Zürich (2. Stock) beziehungsweise der Kulturpark, Pfingstweidstrasse 16 in 8005 Zürich (Erdgeschoss). Beide Veranstaltungsorte sind rollstuhlgängig.


Jetzt Tickets sichern und Promocode einlösen!  

Ticketpreise:
Nicht-Fritz+Fränzi-AbonnentInnen: 20 Franken
Fritz+Fränzi-AbonnentInnen: 10 Franken*
 
*Bitte geben Sie bei der Ticketbestellung den Promocode kosmos2020 ein.

Tickets für alle Vorträge können Sie unter diesem Link bestellen und ausdrucken. Mehr Infos und Kontakt: akademie@fuerdaskind.ch & www.fuerdaskind.ch