Spannend, kurios, überraschend: 2 Kuhfakten - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi
Merken
Drucken

Spannend, kurios, überraschend: 2 Kuhfakten

Lesedauer: 1 Minuten

Warum uns die Auswahl dieser 2 Fakten ganz schön schwer gefallen ist? Nun, weil Milchkühe einfach ziem­lich faszinierende Tiere sind. Wir haben uns mal auf das Fressen beschränkt. Denn die Kuh passt mit ihren Futtervorlieben perfekt zum Grasland Schweiz.

Kühe machen Nährstoffe für uns zugänglich

Unsere Kühe fressen Riesenmengen an nährstoff­reichem Wiesenfutter, das ihnen das Schweizer Grasland bietet. Bis zu 80kg täglich, um genau zu sein. Für uns Menschen wäre das nicht verdaubar – logisch, wir haben eben nicht vier Mägen. Wir können aber dank der Kuh trotzdem von den Nährstoffen der Wiese profitieren. Denn am Ende ihrer Verdauung steht … natürlich: die Milch (und alle feinen Milchpro­dukte, die daraus entstehen). Mit ihrem Milchfett, Milchzucker, den Proteinen, Vitaminen und Minera­lien ist Milch für uns Menschen eine wertvolle Nah­rungsgrundlage. Man könnte also sagen: Unsere Kühe veredeln das Gras für uns. Hier nur ein Beispiel: Aus einem halben Hektar Wiese, den die Kuh frisst, entstehen 38kg Butter oder 500kg Appenzellerkäse, die wir nachher einfach nur geniessen dürfen. Merci, Lovely und Co.

Kühe haben 4 Mägen

Reden wir zuerst über … die Verdauung. Sicherlich hast du auch schon mal von den diversen Kuh­mägen gehört. Vier sind es genau genommen. Die brauchen Kühe vor allem, um ihre schwer verdauliche Leibspeise Gras zu verarbeiten. Der zweite Magen (Netzmagen) arbeitet z. B. wie ein Trichter: Er erkennt zu grosse Grasbüschel und schickt sie zurück ins Maul. Die Kuh muss diese dann noch mal fleissig zerkauen und zerkleinern, das sogenannte Wiederkäuen. Kein Wunder also, dauert die Verdauung mehrere Tage – gut Ding will Weile haben.

Weitere faszinierende Kuhfakten finden Sie hier.

Von Kuhfakten zu Käsefakten

Mach mit beim Family Wettbewerb und gewinne Reka­ Ferien im Tessin.

Wie heissen die feinen Tessiner Käsli?

a) Caseggini
b) Latecchini
c) Formaggini

1. Preis: Ein Wertgutschein über 1’000 Franken für eine Reka­Ferienanlage im Tessin
2. und 3. Preis: Reka­Checks im Wert von je 200 Franken

Jetzt mitmachen auf swissmilk.ch/tessin

Swissmilk

Auf der Website von Swissmilk findest du Rezepte, Infos und Tipps.