Schultüten für den perfekten Schulstart - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Schultüten für den perfekten Schulstart

Lesedauer: 1 Minuten

Der erste Schultag ist ein besonderer Moment. Denn ein neuer Lebensabschnitt beginnt für die angehenden Erstklässler. Wie könnte man die Einschulung besser versüssen als mit einer reichlich befüllten Schultüte?

Neue Gspänli, neue Lehrer und das in einer ganz neuen Umgebung. Der erste Schultag sorgt nicht nur bei den Kindern für grosse Aufregung. Auch die Eltern machen sich lange im Voraus Gedanken darüber, wie man für sein Kind den ersten Schultag erleichtern kann und wie er am besten in positiver Erinnerung bleibt. Wie wäre der Schulstart mit einer coolen Schultüte? Bei Flyerline dem Schweizer Drucksachenhersteller aus Altnau gibt es eine grosse Auswahl an Schultüten, die anschliessend von den Eltern individuell befüllt werden können.

Verschiedene Designs oder selbst gestaltet

Dinos, Feen oder Buchstabenmonster? Einhörner, Ritter oder Unterwasserwelt? Jedes Kind hat seine Vorlieben. Mit den 10 unterschiedlichen Schultüten-Designs ist bestimmt für jedes Kind ein Motiv dabei. Und wer es lieber ganz individuell mag, kann sogar eine individuell gestaltete Schultüte bestellen. Hierfür sind grafische Kenntnisse vorausgesetzt. Wer diese nicht hat und lieber einen Profi engagiert, kann die Schultüte auf Anfrage von den Grafikerinnen bei Flyerline gestalten lassen.

Nachhaltiges Material und ab 1 Stück bestellbar

Die Schultüten sind sechseckig und werden aus robusten Wellkarton in weiss hergestellt. Sie sind in zwei Grössen und jeweils mit oder ohne Deckel erhältlich.

Damit die Tüte beim Versand nicht zerdrückt wird, wird sie flach versendet. Durch die einfache Konstruktion ist das Aufrichten ein Kinderspiel. Und das Beste? Sie kann bereits ab 1 Exemplar bestellt werden!

Woher kommt eigentlich dieser Brauch?

Die Einschulungstüte hat ihren Ursprung in Deutschland. Früher war sie unter dem Namen «Zuckertüte» bekannt. Man fand heraus, dass sie erstmals im 18. Jahrhundert in der Region Sachsen und Thüringen zum Schulstart übergeben wurde. Damals erhielten die Schüler die Schultüte vom Schulmeister oder Kantor. Man erzählte den Kindern, dass der Lehrer einen Schultütenbaum besässe und wenn die Schultüten gross genug für die Ernte wären, sei es Zeit für den Schulstart. Der Brauch verbreitete sich in den 50er Jahren auch in Österreich und gewinnt auch in der Schweiz immer mehr an Beliebtheit.

Heute wird sie von den Eltern oder der Patentante- oder onkel übergeben. Nebst Süssigkeiten und Früchten werden die Tüten mit nützlichen Schulmaterialien und persönlichen Gegenständen befüllt.

15 Prozent Leserrabatt!

Für Bestellungen bis 27. Juli 2022 erhalten Sie 15 Prozent Rabatt auf alle Schultüten mit dem Rabattcode TUETE15.

Jetzt bestellen & Sortiment entdecken!